TI Winner ConceptIn der Hauptsache erfolgt der Umschlag von Wechselaufbauten und ISO-Containern mit Kränen oder Großstaplern (Reachstacker). Diese Techniken sind in Anschaffung und Betrieb teuer. Dadurch erhöht sich die Rentabilitätsschwelle derart kombinierter Transporte auf über 500 km Schienenanteil.

Flieglti2017 150Der 24-m³-Sattelkipper ist eins der Standardfahrzeuge im Schüttgutsektor. Je nach Kombination von Alumulde mit Stahlchassis oder Alumulde mit Aluminiumchassis bewegt man sich beim Leergewicht von 6 t herunter bis 4,5 t. Letzteres wurde bisher nur mit Aluchassis erzielt.

Schmitz variable hoehe 200Den höhenverstellbaren Curtainsider-Aufbau „Varios“ hat Schmitz Cargobull vor zehn Jahren erstmals vorgestellt. Die Höhenverstellung des Fahrgestells musste seinerzeit mit einer Neujustierung des pneumatischen Luftfederventils erfolgen.

Schmitz 18Stunden 200Die Montage eines Standard-Sattelfahrgestells für Curtainsider- oder Bordwand-Vollplanen-Versionen dauert im Stammwerk Altenberge bei Schmitz Cargobull nur wenige Minuten. Weil die Einführung der Walzanlage zur Längsträger-Herstellung zugleich zu einer Reduzierung der Chassis-Varianten führt, kann das Produktionssystem sehr kurzfristig auf zusätzliche Aufträge einspielen.

TI 2nd ConceptIm Prinzip ist das „Kinetic Energy Recovery System“ (KERS) von SCD Trailers eine elektrische Brems- und Antriebseinheit in Anhängerfahrzeugen. Die Komponenten sind eine LKW-Antriebsachse, die über eine Kardanwelle einen Elektromotor antreibt. Dieser fungiert bei Bergabfahrt als Wirbelstrombremse, liefert aber die Energie an eine Kondensatoren-Anlage.

Pacton ti2017concept 200Der sogenannte „Steinezug“ in Benelux ist ein Sattelzug mit mindestens zwei zwangsgelenkten Achsen im Trailer und einem auf der Ladefläche längs verfahrbaren Rollkran. Zum Vergleich: der deutsche Steinezug ist ein 6x2- oder 6x4-LKW mit am Heck montiertem festen Ladekran plus Drehschemel- oder Zentralachsanhänger. Da bei unseren Nachbarn mit Zuggewichten bis 50 t operiert wird, war der Rollader für die 40-t-Regionen immer etwas zu schwer.

Libner ti2017 200Für die Innenstadtbelieferung schlägt Libner ein Verfahren vor, das einen besonderen Aufbau für den Solo-LKW vorsieht. Hinter der Antriebsachse besitzt der Aufbau einen Absatz mit einer niedrigen Rahmenhöhe und zwei seitlich ausklappbaren Rampen.

TI 3rd ConceptUm den Restriktionen der Innenstadt-Belieferung zu begegnen, hat Lamberet den aktuellen Stand der Umwelt-Technik in einem Sattelzug-Konzept zusammengestellt. Als Sattelschlepper fungiert ein Scania mit Biogas-Euro-6-Motor, das Kühlgerät von Carrier besitzt einen elektrischen Antrieb.

40er Hals 02062016 7dinkel 200Die neue Mautklasse der Vierachs-Züge in Deutschland mit der Ersparnis von 1,8 ct/km gegenüber dem Fünfachs-Zug verlangt nach neuen Zweiachs-Sattelanhängern. Zugleich müssen diese den Kriterien der in den verschiedenen Logistik-Konzepten geforderten Ladevolumina und den Sicherheits-Auflagen entsprechen.