TI Winner SafetyDie Transporte von Gefahrgut sind in Europa durch das ADR-Regelwerk organisiert. Zu diesem Regelwerk gibt es Vereinbarungen zwischen der chemischen Industrie (Cefic), den Transporteuren (Ecta) und dem Chemiehandel zur Gestaltung sogenannter „safety and quality assesment systems“ (Squas). Wer als Transporteur in diesen Systemen arbeiten will, hat eine ganze Reihe Organisations- und Sicherheitsregeln zu beachten und die Einhaltung zu dokumentieren.

Der Heck-Unterfahrschutz an LKW und Anhängerfahrzeugen ist weltweit ein schon länger aktuelles Thema (zum Beispiel: José Mariolani/Antonio de Arruda/ Luis Schmutzler: Development of new underride guards for enhancement of compatibility between trucks and cars. State University of Campinas, Brazil, paper nr. 425).

KRONE DiebstahlsicherungEine einfache Methode hat Krone entwickelt, um Portaltüren zu sichern. Ein Federriegel wird unter der Hecktraverse montiert und dessen Bolzen durch den Heckquerträger gesteckt. Ein L-Bügel an der Türinnenseite wird mit dem Bolzen festgelegt.

Kroneneu2016 09 05 D755324Um die Bildung von Wasserlachen, Schneehaufen und Eisplatten auf Planendächer zu vermeiden, werden seit Jahren pneumatische Systeme angeboten. Hierbei handelt es sich um längs oder quer montierte Luftschläuche. Diese bieten eine Erhöhung der Plane in der Längsmitte und damit eine Spriegelsteigung, wie sie früher beim Hamburger Verdeck üblich war. 

TI 2nd SafetyDie Kühlluft in Kofferfahrzeugen bewegt sich in einem geschlossenen System. Die Kühlluft gelangt als Rückluft in die Kompression und wird über die Expansion wieder in den Aufbau zurückgeführt. Das Problem ist hierbei, dass die Rückluft Bestandteile von den Oberflächen der Ladungen und – sofern vorhandenen – Ladehilfsmitteln verwirbelt.

KRONE Sicherungssystem 150Die von Krone in 15 Jahren entwickelten Ladungssicherungs-Systeme der „Multi“-Familie wie –lock, -block, -lash und Spezialanwendungen sind jetzt um eine Variante erweitert worden. Multi Grid ist ein quer in Fahrtrichtung einzubauendes Gurt-Sicherungsnetz.

Wihag ti2017 safety 200Stand der Technik bei Sektionaltoren (umgangssprachlich: Rolltore) ist, dass nach dem Öffnen des Verschlusses am Bodenrahmen die Torsegmente mittels zweier unter dem Dach eingebauten Schraubenfedern über zwei Seilzüge unter das Dach gezogen werden.

Schmitz lasi1 200Als Zusatzausstattung bietet Schmitz Cargobull eine aufgesetzte Kombi-Ankerschiene mit einer geglätteten Kontur. Diese Schiene kann wie üblich Sperrbalken mit Schlitzkupplung und Sperrstangen mit Rundkopf aufnehmen. Um auch in der Höhe variabel Sperrelemente einbauen zu können, nutzt man die Doppelstock-Schienen als Ankerpunkt und setzt auf diesen Schienen-Segmente ein.

LAMBERET SAFETY ti2017 200Moderne LED-Beleuchtungstechnik macht es möglich, deutlich hellere Arbeitsumgebungen zu schaffen, ohne dass das 24-V-Bordnetz des LKW zu stark belastet wird. Lamberet hat deshalb zur üblichen Rückleuchtenzeile am Heck eine separate im Heckportal oben installiert. Es handelt sich um Blinkleuchten und kombinierte Rück-Bremslicht-Leuchten.

Krone Plane ti2017 200Statt die – verlierbaren – Einstecklatten beim Curtainsider zu verwenden, bietet sich als Alternative das vor rund 15 Jahren in den Niederlanden erfundene Aluminiumprofil an. Dieses wird in senkrechte Planenschläuche an der Innenseite der Plane montiert. Das Spannmittel wird mit der Planke verschraubt. Der Nachteil dieser Technik ist die vergleichsweise große Paketlänge der aufgeschobenen Plane, verursacht durch die bis zu 24 Profile beim 13,6 m Sattelanhänger.

Koegel Seitenschutznetz 200Die Funktion von Einstecklatten, ob in Holz,- Alu-, Alu-mit-Steg- oder Stahl-C-Ausführung, wird in der Ladungssicherungstechnik unterschiedlich beurteilt. Kögel besitzt ein Zertifikat über die Ladungssicherungs-Qualifikation (LS 0704166Z1) nach EN 12642 XL „ohne zusätzliche Einstecklatten“.

TI 2nd SafetyFür eine Ultraschall-Rückraum-Überwachung werden zwei, besser drei Sensoren in Höhe des Abschluss-Querträgers am Fahrzeugaufbau benötigt. In diesem Bereich sind in der Regel Anbauteile wie Türverschlüsse und Rammpuffer platziert.

Hella ti2017 200Die Beschreibung von Hella betrifft „ … ein neues und innovatives Lichtsystem, welches die Seitenmarkierungs- und Rückstrahlerfunktion mit der des Blinklichts verbindet. Das gesamte System wird durch eine LED-Steuereinheit kontrolliert, welche in die Verteilerdose oder die Multifunktionsleuchte 340 960/ 340 961 eingesetzt werden kann.

Gergen 2017 ti 200Die ursprünglich für eine Absetz- oder Abroll-Muldenbauart konzipierten Anhängerfahrzeuge werden heute zunehmend für mehrere Transportaufgaben ausgelegt.